Neuer Vertreter in der Schweiz

Neu hat Kurt Zellweger die Cementini-Vertretung in der Schweiz übernommen. Bereits in über 30 Schweizer Geschäften werden Cementinis aktuell angeboten.

Gerne dürfen Sie Kurt Zellweger kontaktieren, um für ihr Geschäft oder ihren Büchertisch Cementinis auf Kommission zu bestellen. 

Kontakt: kz@bible.ch


Ziel

Wir sehen in diesem Projekt die Möglichkeit jungen Menschen, welche im schwierigen sizilianischen Arbeitsmarkt keine Chance haben, eine Arbeit zu geben. Angefangen haben wir mit Filippo, der uns mittlerweile auch an den Kindernachmittagen tatkräftig zur Seite steht. Seit November 2018 gehört auch Salvo zum Cementini-Team


Erlös

Der ganze Gewinn durch die Verkäufe kommt vollumfänglich
wieder «La Bussola» zugute. 


Wie alles begann ...

Inspiriert durch meine Schwägerin
in der Schweiz, begann ich bei mir zuhause in Palermo mit Betongiessen. Das Giessen und Bemalen von verschiedenen Betonkreationen packte mich und
so begann ich immer mehr Variationen auszuprobieren.

 

In meinem Umfeld stiessen die Betonkreationen auf Begeisterung und auch sonst war das Echo durchwegs positiv. So entschlossen wir uns das Ganze nicht mehr länger nur als reine Freizeitbeschäftigung zu sehen, sondern gezielt auch Jugendliche in die Arbeit mit dem Beton miteinzubeziehen. 

 

Es ist uns ein riesiges Anliegen Jugendliche ganzheitlich zu fördern und ihnen eventuell auch den Sprung in die Arbeitswelt zu ermöglichen. 

 

Wir sind sehr gespannt, wie es weiter geht. 

Eure Damaris Trentacoste


Die Geschichte von Salvo

Schon länger kennen wir ein junges Ehepaar mit drei kleinen Kindern. Die Eltern, Salvo und Rita, sind beide abwechslungsweise in Kinderheimen und katastrophalen Familienverhältnissen auf-gewachsen. Beide sind ohne Ausbildung und mit familiärer krimineller Vor-belastung, welche in Italien dazu führt, dass man viele Berufe nicht ausüben darf, auch wenn man selber nicht vorbestraft ist. Diese jungen Eltern haben beide im Oktober 2018 einen Neustart gemacht. Da es in Italien keine Sozialhilfe gibt, drohte die gesamte Familie auf der Strasse zu landen. Wir haben uns darauf hin entschlossen sie als Familie bei uns aufzunehmen und in ihrem Neustart zu begleiten. Nach vergeblichen Versuchen eine Arbeit zu finden, haben wir uns als Bussola für einen Glaubensschritt entschlossen. Wir haben ihnen angeboten, dass Salvo uns am Morgen bei unserer «Cementini» Arbeit unterstützt. Salvo ist nun offiziell seit November 2018 bei uns teilzeit-angestellt. Zusammen mit den Kinderzulagen, welche sie nur durch diese Teilzeitanstellung erhalten, konnten sie sich ab November eine kleine Wohnung in unserer Strasse mieten.

 

Wie ihr euch gut vorstellen könnt, war es oft sehr chaotisch und anstrengend, aber gleichzeitig empfanden wir es als riesiges Privileg, dieser Familie mit Gottes Hilfe eine neue Hoffnung geben zu können. Sehen zu dürfen wie Gesichtszüge sich entspannen und Freude und Frieden in eine zerrüttete Familie einkehrt, das ist ein wahres Geschenk.

 

Salvo wird immer selbständiger in der Produktion der Bestellungen und macht einen wirklich tollen Job. 

at work